Selbstorganisiertes Lernen

Das Leben in einer global und digital vernetzten Welt stellt Kinder und Jugendliche vor neue Herausforderungen, die erlernt und trainiert werden müssen. Dabei kommt es nicht mehr nur darauf an, einen Wissenspool abrufbar bereitzuhalten, sondern auch, die verschiedenen Bereiche miteinander verknüpfen und auf neue Zusammenhänge übertragen zu können. Die Fähigkeit zur Selbstorganisation und Selbstmotivation sind dabei Schlüsselqualifikationen.

Im Stundenplan sind pro Woche mehrere individuelle Lernzeiten eingebaut, in denen die Jugendlichen sich selbstständig mit ihren Lernzielen beschäftigen. Für Fragen stehen ihnen in dieser Zeit mehrere Lernbegleiter*innen zur Verfügung.

Schüler und Schülerin bei Projektarbeit

Fächerverbindende Projektarbeit

Daneben fördert projektartiges Arbeiten die Selbstständigkeit und die Verantwortung, sowohl für sich selbst als auch für das Team bzw. die Lerngruppe.

So führen wir in den einzelnen Fächern immer wieder kleinere und größere Projekte durch, die diese Kompetenz fördern. Darüber hinaus werden Inhalte fächerübergreifend miteinander verbunden, was zu einer Vernetzung und Vielschichtigkeit des Denkens führt.

,