Ich. Du. Er. Sie. Es.

Ich. Du. Er. Sie. Es.
1 2

Ich.Du.Er.Sie.Es.

Endlich war es wieder soweit - nach zwei Jahren Theaterarbeit im digitalen Raum konnten wir wieder in Präsenz auf die Bühne unserer Aula zurückkehren!!!

Und das mit vollem Erfolg: Der "Literatur und Theater"-Kurs der Kursstufe 2 brachte unter Leitung von Christine Fegert die Inszenierung "Ich. Du. Er. Sie. Es." zur Aufführung.

Grundlage des Stücks bildet der Roman "Herland" der amerikanischen Schriftstellerin Charlotte Perkins Gilman, der bereits 1915 veröffentlicht wurde und damals für einige Aufregung sorgte: Die Frage nach einem gleichberechtigten Leben zwischen Mann und Frau sowie die Frage nach Geschlechter-Stereotypen wird in dem Roman thematisiert.

Adaptiert und angereichert wurde das Stück durch neu verfasste Monologe der Schauspieler*innen aus der Gegenwart sowie durch die Auswertung einer Umfrage zu den Themen "Beziehung" und "Liebe", die sehr spannende Ergebnisse lieferte. Umrahmt wurden die Szenen durch choreografische Elemente, wobei zum einen der durch Lianen angedeutete Regenwald erkundet wurde und zum anderen die persönlichen Wünsche der Schauspieler*innen für ihr Leben in Zukunft zum Ausdruck kamen. Im Probenverlauf diskutierten die Schauspieler*innen engagiert zu verschiedenen Aspekten des Stücks miteinander und brachten sich bis zuletzt hoch motiviert und kreativ ein, was sich in der Qualität des Stücks niederschlug. Die Schauspieler*innen überzeugten durch intensives und präzises Spiel, das zwischen humorvollen und atemberaubenden Szenen überzeugend alle möglichen Spielarten und Lebenseinstellungen bot. Das Publikum spendete schließlich begeisterten Applaus.

Neben den beiden Aufführungen in der Aula der FSAS gab es darüber hinaus noch eine weitere Premiere zu feiern:

Zum ersten Mal waren wir zur "Langen Nacht der Kultur" in Öhringen eingeladen. Außer unserer Gruppe trat auch eine Gruppe der Primarstufe unter der Leitung von Frau Anderson-Hooley am Nachmittag in Aktion, was ebenfalls auf Zustimmung des Publikums stieß.

Im Abendprogramm konnten wir dem interessierten Publikum auf diese Weise viermal die gekürzte Fassung von "Ich. Du. Er. Sie. Es." präsentieren. Unterstützt wurde unser Programm durch den engagierten Einsatz des "College-Café"-Teams im Catering.

Die Schauspieler*innen zeigten ausgezeichnetes Durchhaltevermögen und ließen jede der vier Aufführungen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Auch das Publikum im Jugendpavillon von Öhringen zeigte sich daher beeindruckt und brachte seine Anerkennung durch ausgiebigen Applaus zum Ausdruck.

Sehr erfreulich ist schließlich, dass wir bereits die herzliche Einladung der Stadt Öhringen zur nächsten "Langen Nacht der Kultur" im Jahr 2024 erhalten haben, worauf wir uns nun schon sehr freuen!