Lernhaus

Ein Lernhaus ist zunächst eine Organisationseinheit, die innerhalb eines Gebäudekomplexes untergebracht ist. Innerhalb der Schularten Primarstufe, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II gibt es jeweils mehrere Lernhäuser. Aus pädagogischer Sicht ist ein Lernhaus der Ort, in dem Lernpartner und Lernbegleiter zusammen leben und arbeiten. Dazu stehen ihnen entsprechend gestaltete Arbeitsplätze, Räumlichkeiten und Ausstattungen zur Verfügung. In jedem Lernhaus gibt es mehrere Lernfamilien. Diese sind altersgemischt und bestehen aus einem Lerncoach (Lernbegleiter) und etwa vierzehn Lernpartnern. Jeder Lernpartner hat einen persönlichen Coach als Ansprechpartner, der ihn in allen Lern- und Lebensfragen begleitet. In den Lernteams werden Lehren, Lernen und Entwicklung zu einem gegenseitigen gemeinschaftlichen Prozess. Hierzu gehören auch die festen Bestandteile der Woche wie das Soziale Lernen und das gemeinsame Mittagessen.